Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2016 angezeigt.

Nicht alle Callcenter halten sich an die Richtlinien

Die Lobbyisten der Callcenter-Branche wehren sich. 99 Prozent arbeiten seriös, sagt der Präsident des Call Center Forums Deutschland, Manfred Stockmann. Die Vertreter der beiden anderen Branchenverbände, Deutscher Direktmarketing-Verband und Kundendialog in Deutschland, sind unter dem Druck der Kritik, die seit meinem Bericht in der ersten Ausgabe des ZEITmagazins über sie hereingebrochen ist, etwas kleinlauter. Beide lassen in Fernsehsendungen die Schätzung, die Zahl der unseriösen Callcenter liege bei mindestens 25 Prozent, unwidersprochen. Beide argumentieren, es seien aber ausschließlich die kleineren Anbieter, die sich fragwürdiger Praktiken bedienten. Die Arbeit der großen sei Fehler, wie sie überall passieren, außen vor gelassen nicht zu beanstanden.Schauen wir mal.Die ECS-Group ist so ein Großer, nach eigenen Angaben mit Präsenz zum Beispiel in Österreich, Belgien, Frankreich, Luxemburg, der Schweiz und Deutschland. Das Unternehmen dürfte, wenn man den Erklärungen der Verbände…

Mietpreisbremse wird nicht genutzt

Die Mieten sind in Deutschlands Ballungsräumen rasant gestiegen. Die im Jahre 2015 beschlossene Mietpreisbremse soll eigentlich die Bürger davor schützen – doch die zeigen wenig Neigung, von ihrem neuen Recht Gebrauch zu machen.
Die vor gut einem Jahr vom Bundesministerium für Verbraucherschutz eingeführte Mietpreisbremse geht offensichtlich weitgehend ins Leere. Denn die Mieter in den von rasanten Mietsteigerungen getroffenen Boomstädten Deutschlands nutzen nur ganz vereinzelt das Klagerecht, das ihnen das Gesetz gegen ihre Vermieter einräumt.
Lediglich in Berlin ist bislang eine einzige einschlägige Entscheidung des Amtsgerichts Berlin Lichtenberg bekannt – eine Mieterin erhält dort zu viel gezahlte Miete zurück. Insgesamt sind bei den Amtsgerichten in der Bundeshauptstadt bislang sechs einschlägige Klagen eingegangen. In Hamburg, München, Frankfurt am MainGehe zu Amazon für weitere Produkt-Informationen! und Stuttgart gibt es bislang nach Angaben der dortigen Amtsgerichte keine Kla…

Dieses Öl revolutionierte die Haarbranche

Die Rede ist von dem in der Mode- und Beautywelt bestens bekannten und gerne verwendeten Moroccanoil.Acht Jahre liegen inzwischen zurück seit der Lancierung der ersten Produkte von Moroccanoil, die es unter anderem dank zufriedenen Promi-Kunden wie Madonna, Amanda Seyfried oder Jennifer Lopez blitzschnell vom Geheimtipp zum Favoriten der Fashion- und Beautybranche schafften.Einer dieser Beauty-Experten war der kanadische Hair- und Makeup-Artist Steven Turpin, der während eines grossen Fotoshootings erstmals die Produkte von Moroccanoil zum Stylen besonders langer Extensions verwendete. Völlig verblüfft von den guten Ergebnissen wandte er sich an Carmen Tal, mit der er sich schon beim ersten Treffen derart gut verstand, dass er wenig später ein Teil des Moroccanoil-Teams wurde: Zuerst als Freelancer und seit 2008 als ausgesprochen überzeugender und vor allem total schnüsiger Botschafter von Moroccanoil, wie ich beim Treffen in Zürich feststellen durfte, wo mir der liebenswerte Steven d…

Bye bye, Kurzhaarfrisur

Langes, üppiges Haar voller Glanz und Volumen – das wünscht sich jede Frau. Leider hat die Realität bisweilen andere Pläne. Bei der einen sind die Haare zu dünn, die andere bereut ihren Kurzhaarschnitt.Und bei der Dritten haben Hormonumstellungen dazu geführt, dass die Traummähne zum Alptraum wird. Und die Vierte möchte einfach mal einen ganz neuen Look. Mit Extensions.Was sind Extensions?«Nach wie vor verbinden viele Kunden mit diesem Begriff einzig und allein künstliche Haarverlängerungen», erklärt Roberto Laraia, Art Director des Zentralverbandes des Friseurhandwerks in Köln. Aber gerade auf diesem Gebiet habe sich in letzter Zeit unglaublich viel getan. «Heute spielen Extensions beispielsweise eine große Rolle, wenn es darum geht, mehr Volumen ins Haar zu bringen.»Aber Extensions sind auch was zum Ausprobieren: «Man kann – als Alternative zum Färben – damit auch kontrastierende Strähnchen einarbeiten», erklärt der Promi-Friseur Udo Walz aus Berlin. «Das hat nicht nur den Vorteil, …

Susan Bennetts – oder besser : Siri

Das ist SiriSeit der Einführung des iPhone 4s beantwortet „Siri“ Nutzern des Apple-Smartphones fast alle Fragen. Die weltbekannte Stimme gehört Susan Bennett ist. Die professionelle Sprecherin erfuhr erst von einem Bekannten, dass ihre Stimme nun aus iPhones erklingt. Susan Bennetts Stimme war in den USA schon vor Siri bekannt.Die Sprecherin war auf Jingles, Werbespots und Telefonansagen zu hören.2011 wurde Sie ohne ihr Wissen zur Stimme des iPhone 4s. Im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur erzählt das Sprachtalent, wie sie zur berühmten Stimme in Apples Spracherkennungssoftware Siri wurde: ohne vorher jemals davon zu erfahren.
Beginnen wir ganz am Anfang. Wie sind Sie überhaupt an Sprecher-Jobs gekommen?
Bennett: Ich war eine Jingle-Sängerin, als früher noch Gruppen zusammen im Studio sangen. Eines Tages ist das Sprecher-Talent nicht erschienen, und der Studiobesitzer sagte: „Susan, Du hast keinen Akzent, komm‘ mal her und lies das vor.“
Was waren Ihre spannendsten Jobs bisher?
B…

Mercedes Studie: Es werde Licht

Auto Kommuniziert über Licht mit PassantenDie Form ist schlicht und schnörkellos, aber sie schimmert in allen Farben. Wenn Mercedes-Designchef Gorden Wagener seine jüngste Studie Generation EQ startet, kommt Leben in die schwarze Kunststofffront, die er dort montiert hat, wo früher der Kühlergrill war.Als hätte man ein Smartphone hochgefahren, schillert dieses sogenannte Black Panel, imitiert mit blauen Linien den alten Grill, lässt in Weiß einen Mercedes-Stern sichtbar werden und zündet zugleich die LED-Scheinwerfer. Wo es früher vor allem ums Sehen ging, inszeniert Mercedes jetzt fast eine kleine Show aus Licht.Das liegt augenscheinlich im Trend: Das zeigen zahlreiche Designstudien, bei denen die Kreativen mehr denn je mit Licht und Farben spielen. Sei es beim großen Geländewagen Ssangyong LIV-2 mit seinem beleuchteten Kühlergrill oder dem Renault Trezor, dessen Rückleuchten aus einem Dutzend Glühfäden bestehen, die einzeln von roten Lasern illuminiert und zur Steigerung der Intensi…

Wie geht es mit dem Knochenbrecher weiter?

Der plötzliche Tod des „XXL-Ostfriesen“ Tamme Hanken (56, NDR, KabelEins) löst auch drei Tage später immer noch Bestürzung aus. Er starb am Montag an Herzversagen.In seiner ostfriesischen Heimat im Landkreis Leer hatte der Hüne (2,06 Meter) verschiedenste Tiere behandelt, die mit Problemen zu ihm kamen. Der Chiropraktiker war nicht nur durch seine TV-Auftritte deutschlandweit bekannt, auch Patienten aus dem Ausland suchten Rat beim „Knochenbrecher“ auf dem Hanken-Hof in Filsum (Niedersachsen)Doch was passiert dort eigentlich, und wie geht’s da weiter?Tamme Hanken hatte den Hof mit seiner Frau Carmen (57) seit Jahren betrieben. Neben der Chiropraktik gab es Rehabilitations- und Trainingsmaßnahmen für Pferde nach Operationen und Krankheiten.Pferde-Reha Hanken FilsumAuf der Homepage des „XXL-Ostfriesen“ heißt es: „In seiner Familie hat das Nervenfühlen seit vielen Generationen genauso Tradition wie der Einsatz von alten, überlieferten Hausrezepten.“In der Pferde-Reha der Hankens gibt es …

Ultimatum für Lugner

Eine Chance die Ehe zu rettenIhre Ehe scheint sich kaum noch kitten zu lassen. Seit Cathy Lugners (26) TV-Auftritt bei „Promi Big Brother“ kriselt es immer heftiger zwischen ihr und Richard „Mörtel“ Lugner (83).Doch Cathy habe noch Hoffnung, dass die beiden es noch hinbekommen, verriet sie „Closer“.Allerdings: Sie setzt „Mörtel“ ein Ultimatum: Sie verlangt eine Eheberatung.Er allerdings zeige sich bislang noch stur. „Sie verhält sich nicht, wie ich es von einer Lugner gewohnt bin“, soll er gepoltert haben.Ob die Versöhnung klappt? „Ich habe viel geweint – zu viel. Das muss aufhören“, sagt Cathy.Ihrem Mann zuliebe habe sie private Freundschaften vernachlässigt. Jetzt habe sie kaum Bezugspersonen, die ihr in dieser schweren Zeit helfen könnten.– Quelle: goo.gl/yGVfUh

from Netz-Nachrichten http://ift.tt/2dcjuvL
via OCNews

Echthaar Bondings sind wie das eigene Haar

Das Bonding Verfahren an sichDie Bezeichnung „Bonding“ stammt aus dem englischen Sprachraum und bedeutet so viel wie die Verbindung von Eigenhaar mit Echthaarsträhnen. Dafür werden die Haarsträhnen unter Verwendung eines Warm- oder Kaltverfahrens mit dem eigenen Haar verbunden. Bei dem Warmverfahren werden die Keratin Bondings mithilfe einer speziellen Wärmezange erhitzt. Dadurch ändert sich ihre Beschaffenheit und sie werden zähflüssig. Nun können Sie um das Eigenhaar gewickelt werden. Beim Abkühlen härtet das Material sofort wieder aus, wodurch die Gefahr, Eigenhaar mit zu verkleben, gering gehalten wird. Dabei müssen Sie besonders auf zwei Dinge achten, um keine Hitzeschäden an den Haaren hervorzurufen: Erstens – die Wärmezange sollte nicht zu lange erhitzt werden. Zweites – der Kontakt der Zange mit den Haaren sollte so kurz wie möglich gehalten werden. Schonender ist das Kaltverfahren, das seit 2007 angewandt wird und Schäden durch Hitzeeinwirkung oder Chemie an den Naturhaaren a…